5a auf Forschungsreise

Eine Unterrichtsfahrt der besonderen Art machten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5a am

Mittwoch, den 14.März. Zusammen mit ihrer Klassenlehrerin Frau Kastl besichtigten sie im Rahmen

ihres Energieprojektes (Thema: Erneuerbare Energien)  als erstes eine Biogasanlage  im Markt Eichendorf. 

Ausgewählt wurde die Anlage der Familie Salzberger.  Nach einem herzlichen Empfang erklärte der

Landwirt den Kindern anschaulich die beeindruckenden Teile einer Biogasanlage, mit der Strom

erzeugt werden kann.

Energie_2_007

    Herr Salzberger mit Schülern vor einem  der drei Gärbehälter

Energie_2_008

Sie konnten dabei immer wieder Fragen stellen und sich alles in Ruhe anschauen.

So auch die Dosierstation für die Biogasanlage.

Energie_2_010

                                    Blick auf die Dosierstation der Anlage 

 Energie_2_009

Besonders staunten sie über das riesige Lagersilo,

aber auch die großen Motoren sowie die Steuerzentrale der Biogasanlage weckten großes Interesse.

Durch diese Biogasanlage kann Strom für mehr als 700 Familien erzeugt werden! Da Landwirt

Salzberger auch noch Photovoltaikanlagen auf seinen Wirtschaftsgebäuden montiert hat,

konnte er den Kindern auch fachmännische Auskünfte über die Nutzung der Sonnenenergie geben.

 

Im Anschluss an die Biogasanlage ging es weiter zum Wasserkraftwerk der Familie Kirschner in

Enzerweis. Dort wurde die Klasse ebenfalls schon erwartet und herzlich empfangen. Herr Kirschner

erklärte den Schülern, wie mit dem Wasser der Vils Strom gewonnen wird.

Energie_2_011

                                   Außenansicht Wasserwerk

Energie_2_012

Anschaulich wurde ihnen der Zusammenhang von  Wasserdruck, Turbine (Wasserrad) und

Generator, der schließlich den Strom erzeugt,  gezeigt. Da sich die Turbine unter Wasser befindet,

kann sie nicht abgebildet werden.

Energie_2_013

.           Innenansicht Wasserwerk (Motor, Generator, Steuerungszentrale)

 Auf interessierte Fragen der Klasse antwortete Herr Kirschner ausführlich und mit  viel

Geduld. Als Überraschung bekamen die Kinder zum Schluss noch eine kleine Brotzeit serviert, die ihnen

nach den Besichtigungen natürlich gut schmeckte!

Nach der Rückkehr in die Schule arbeiteten die jungen Nachwuchsexperten  in Sachen erneuerbare  

Energie weiter an iihren Kurzreferaten zu den einzelnenThemen ihres Energieprojektes.

Durch diese  informative und abwechslungsreiche Unterrichtsfahrt konnten sie  ihre Ergebnisse

noch ergänzen bzw. vertiefen und viele neue Eindrücke mit nach Hause nehmen.

Die Klasse 5a und ihr Energieprojekt

Biogas, Windkraft, Wasserkraft, Energiespartipps·- damit beschäftigt·sich die Klasse 5a seit Beginn

dieses Schuljahres. In Gruppen erarbeiten sich die Schüler Wissenswertes über erneuerbare Energien,

basteln an Windrädern·und Biogasanlagen und tragen Tipps zum Energiesparen zusammen. Momentan

ist·die Klasse gerade· eifrig dabei, Lernplakate zu den einzelnen Energiethemen zu entwerfen.

Zu einem späteren Zeitpunkt wird die 5a ihr Energieprojekt im Rahmen eines Projekttages

den anderen Jahrgangsstufen präsentieren. Bis dahin werden noch weitere Informationen zum Thema

Energie gesammelt, Modelle verbessert, Flyer geschrieben·und der ein oder andere Unterrichtsgang

vorbereitet.· Es gibt also noch einiges zu tun - na dann los!

 

Energie_003

Energie_005

Energie_008