Joseph-von-Eichendorff-Schule
Grund- und Mittelschule
Pfarrkirchener Straße 11
94428 Eichendorf
  • 1.jpeg
  • 3c-fussball.jpg
  • 4a.jpg
  • 9-Realschule.jpg
  • 0031.doc.jpg
  • 0161.doc.jpg
  • 1024px-Gedenksttte_Konzentrationslager_Mauthausen.jpg
  • A-Projekt1.JPG
  • A-projekt3.JPG
  • Bild_11.jpg
  • Blserklasse.jpg
  • bläserklasse1.JPG
  • E-Beirat-Grundschule.JPG
  • E-Sprechtag.jpg
  • EBeirat-Mittelschule.JPG
  • Entlassfeier-2017.jpg
  • Fasching.jpg
  • Hitzefrei-08.06.18.jpg
  • IMG_0292_2.jpg
  • IMG_0300_2.jpg
  • IMG_0734a.jpg
  • konzentriertes_Arbeiten_2.jpg
  • Lehrer-2017-18.jpg
  • LIXE7907.JPG
  • Neu-2017.jpg
  • taekwondo_homepage.jpeg
  • Unser_Highlight_2.jpg
  • Vorlese.jpg

8A

Im Rahmen des PCB-Unterrichts besuchte Frau Silvia Menzel (Sozialpädagogin) am Montag, den 5. Februar 2018 die Klasse 8a. Die Beraterin für Schwangerschaftsfragen informierte und beriet die Schüler in allen Fragen der Sexualaufklärung, zu Verhütung, Familienplanung und Schwangerschaft. Unterstützt wurde die Klasse dabei von der Leiterin der Jugendsozialarbeit Katrin Kupries und Klassenleiter Jürgen Wolf.

Im Elternhaus wird der Grundstein für die zukünftige Einstellung zur eigenen Sexualität und dem Umgang mit späteren Partnern gelegt. Eltern stehen vor der schönen, aber auch schwierigen Aufgabe, ihre Tochter oder ihren Sohn zum Thema Sexualität aufzuklären.

Inhalte des gemeinsam gestalteten Vormittags waren neben Sachinformationen zur Funktion der Geschlechtsorgane und Verhütungsmitteln, auch die Diskussion von Fragen zur ersten Liebe, verantwortungsbewusster Partnerschaft oder Rollenbildern. Die Schüler wurden dabei in zwei Gruppen nach Geschlecht getrennt.

IMG 0292 2

 IMG 0300 2

Am Montag, den 29. Januar, fuhren die Klassen 8a und 9a der Mittelschule Eichendorf mit dem Bus nach Landau, um die Sparkasse Landau (Niederbayern-Mitte) genauer zu erkunden. Begleitet wurden die Klassen von ihren Lehrern Roland Erndl und Jürgen Wolf. Zu Beginn erklärten die Mitarbeiterin Silvia Zankl und Mitarbeiter Matthias Sattler den Schülern die Entwicklung der Sparkassen Dingolfing, Landau, Straubing und Bogen. Sie berichteten, dass zum Beispiel die Sparkasse Landau 1840 und die Sparkasse Dingolfing 1842 gegründet wurden. Die Fusion zwischen Dingolfing und Landau fand 1972 statt. Nach der Führung durch die einzelnen Abteilungen rief die Besichtigung des Tresorraumes besonderes Interesse bei den Schülern hervor. Auch das Online-Banking, die Wertpapierabteilung, das Versicherungswesen sowie das Kreditwesen wurden von den Schülern begutachtet. Anschließend erklärte Herr Sattler den Schülern die verschiedenen Möglichkeiten der Geldanlage. Danach stellten die Schüler ihr Wissen bei einem Quiz unter Beweis. Vier Schüler gewannen je einen Kinogutschein. Nach einer Brotzeit fuhren die beiden Klassen wieder zurück zur Schule.

konzentriertes Arbeiten 2Unser Highlight 2

Unterricht – einmal anders: Drechselworkshop an der Mittelschule Eichendorf

Im Rahmen der vertieften Berufsorientierung fand vergangene Woche für  die Technikschüler der 8. Jahrgangsstufe ein Drechselworkshop statt.

Die verantwortliche Techniklehrerin Marianne Gerstl lud sich dazu den Drechselmeister Erich Spreng mit seiner mobilen Drechselwerkstatt als kompetenten und versierten Fachmann ein. Im Theorieteil ging Herr Spreng auf die verschiedenen Holzarten, die sich zum Drechseln eignen, ein, erklärte ihre Eigenschaften, Unterscheidungsmerkmale und Herkunftsländer.

Im Praxisteil erklärte er die Funktionsweise der Drechselmaschine und wies besonders auf die Unfallgefahren und Unfallverhütung hin.

Im Anschluss daran durfte jeder Schüler an einem Probestück erste Erfahrungen beim Drechseln machen. Nach einander wurden dann, unter Anleitung von Herrn Spreng,  Salz- und Pfefferstreuer,  Kerzenständer und Schlüsselanhänger gedrechselt.

Das Highlight war zum Abschluss ein individuell gestalteter Kugelschreiber, bei dem jeder Schüler seine Kreativität unter Beweis stellte und ein Unikat drechselte.

Alle waren sich einig: Das war ein abwechslungsreicher und vielseitiger Unterricht.

1

Die Klasse 8a hielt von Mittwoch, 8.11. bis Freitag 10.11. in Münchham (Landkreis Rottal-Inn) ihre Einkehrtage (Tage der Orientierung) ab. Begleitet wurden die 18 Schüler von Jugendsozialarbeiterin Katrin Kupries und Klassenleiter Jürgen Wolf. Unter tatkräftiger Anleitung durch die Betreuer Thomas und Hans des kirchlichen Jugendbüros Pfarrkirchen konnten die Kinder einmal außerhalb des Klassenzimmers die Dinge, die sie bewegen, offen und ehrlich ansprechen. Mittels verschiedener Methoden begleiteten die Referenten jeden einzeln und regten die Schüler zum Nachdenken an. Natürlich kam auch die Freizeit nicht zu kurz. Vor allem der Billardtisch war ständig ausgebucht. Weiterhin konnten die Schüler Gesellschaftsspiele, Tischtennis, Basketball, Tischfußball und Playstation spielen.

Auch ein geregelter Tagesablauf mit drei Mahlzeiten sowie Tisch- und Aufräumdienst waren den Referenten und Begleitern sehr wichtig. Am Mittwochabend hielt Thomas Wimmer zudem eine meditative Einheit ab. Der Donnerstagabend stand im Zeichen eines sportlichen Vierkampfes zudem alle 18 Schüler paarweise gegeneinander antraten. Es gewannen unangefochten Antonia Stangl und Emanuel Radu.

Am Ende waren sich alle einig, dass es eine lohnende und aufregende Fahrt der Klasse 8a der Mittelschule Eichendorf war.

Copyright © 2016. All Rights Reserved.